Standarddatenbogen (SDB)/vollständige Gebietsdaten des FFH-Gebietes in Niedersachsen


Gebiet

Gebietsnummer:

2723-331

Gebietstyp:

B

Landesinterne Nr.:

038

Biogeografische Region:

A

Bundesland:

Niedersachsen

Name:

Wümmeniederung

geografische Länge (Dezimalgrad):

9,4653

geografische Breite (Dezimalgrad):

53,1639

Fläche:

8.578,95 ha

Marine & Wattfläche:

0,00 ha

Gebietslänge:

0,00 km

Vorgeschlagen als GGB:

Juni 2000

Als GGB bestätigt:

Dezember 2004

Ausweisung als BEG:

 

Meldung als BSG:

 

Datum der nationalen Unterschutzstellung als Vogelschutzgebiet:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BSG:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BEG:

§32 (2) BNatSchG i.V.m. §26 BNatSchG und §19 NAGBNatSchG, Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet 'Wümmeniederung mit Dünen und Seitentälern' vom 30.07.2012 (Landkreis Verden), Amtsblatt für den Landkreis Verden Nr. 32 v. 10.08.2012 S. 86
§32 (2) BNatSchG i.V.m. §23 BNatSchG und §16 NAGBNatSchG, Verordnung über das Naturschutzgebiet 'Heidemoor bei Ottermoor' vom 22.10.2018 (Landkreis Harburg), Amtsblatt für den Landkreis Harburg Nr. 48 v. 29.11.2018 S. 1051
§32 (2) BNatSchG i.V.m. §23 BNatSchG und §16 NAGBNatSchG, Verordnung über das Naturschutzgebiet 'Hemslinger Moor' vom 10.07.2014 (Landkreis Rotenburg (Wümme)), Amtsblatt für den Landkreis Rotenburg (Wümme) Nr. 22 v. 15.07.2018 S. 190
§32 (2) BNatSchG i.V.m. §23 BNatSchG und §16 NAGBNatSchG, Verordnung über das Naturschutzgebiet 'Fischerhuder Wümmeniederung' vom 03.04.2006 (Landkreis Verden), Nds. Ministerialblatt Nr. 14 v. 12.04.2006 S. 237
§32 (2) BNatSchG i.V.m. §23 BNatSchG und §16 NAGBNatSchG, Verordnung über das Naturschutzgebiet 'Veerseniederung' vom 10.07.2014 (Landkreis Rotenburg (Wümme)), Amtsblatt für den Landkreis Rotenburg (Wümme) Nr. 22 v. 15.07.2018 S. 197
§32 (2) BNatSchG i.V.m. §23 BNatSchG und §16 NAGBNatSchG, Verordnung über das Naturschutzgebiet 'Kinderberg und Stellbachniederung' vom 11.05.2015 (Landkreis Rotenburg (Wümme)), Amtsblatt für den Landkreis Rotenburg (Wümme) Nr. 22 v. 15.07.2018 S. 217

Weitere Erläuterungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Bearbeiter:

 

Erfassungsdatum:

Januar 2000

Aktualisierung:

April 2019

meldende Institution:

Niedersachsen: Landesbetrieb NLWKN (Hannover)

Höhe:

0 bis 0 über NN

Mittlere Höhe:

0,0 über NN

Niederschlag:

0 bis 0 mm/a

Temperatur:

0,0 bis 0,0 °C

mittlere Jahresschwankung:

0,0 ° C

TK 25 (Messtischblätter):

MTB

2723

Sittensen

MTB

2724

Tostedt

MTB

2819

Lilienthal

MTB

2820

Ottersberg

MTB

2822

Rotenburg (Wümme)

MTB

2823

Vahlde

MTB

2824

Schneverdingen

MTB

2919

Bremen Ost

MTB

2920

Achim

MTB

2921

Ahausen

MTB

2922

Kirchwalsede

MTB

2923

Bothel

Inspire ID:

 

Karte als pdf vorhanden?

nein

NUTS-Einheit 2. Ebene:

DE93

Lüneburg

DE93

Lüneburg

DE93

Lüneburg

DE93

Lüneburg

Naturräume:

612

Wesermarschen

630

Achim-Verdener Geest

631

Wümmeniederung

634

Zevener Geest

naturräumliche Haupteinheit:

D27

Stader Geest

Bewertung, Schutz:

Kurzcharakteristik:

Naturnahe Flußniederung mit Altarmen, Feuchtwiesen, Sümpfen, Hochstaudenfluren, Erlenbrüchen und Erlen-Eschenauwäldern. Randlich Hochmoore, Übergangsmoore, Moorheiden, Sandheiden, Feuchtgebüsche u. Eichen-Mischwälder.

Teilgebiete/Land:

 

Begründung:

Repräsentatives Fließgewässersystem für die Region Stader Geest mit zahlreichen Lebensraumtypen und Arten des Anh. II. Neben dem Fließgewässer kommen Feuchtwaldkomplexe, Dünengebiete, Schwingrasenmoore und Hochmoorkomplexe vor.

Kulturhistorische Bedeutung:

 

geowissensch. Bedeutung:

 

Bemerkung:

 

Biotopkomplexe (Habitatklassen):

D

Binnengewässer

2 %

H

Grünlandkomplexe mittlerer Standorte

5 %

H04

Intensivgrünlandkomplexe ('verbessertes Grasland')

54 %

I1

Niedermoorkomplex (auf organischen Böden)

5 %

I2

Feuchtgrünlandkomplex auf mineralischen Böden

5 %

J1

Hoch- und Übergangsmoorkomplex

10 %

J2

Ried- und Röhrichtkomplex

1 %

L

Laubwaldkomplexe (bis 30 % Nadelbaumanteil)

12 %

N

Nadelwaldkomplexe (bis max. 30% Laubholzanteil)

5 %

V

Gebüsch-/Vorwaldkomplexe

1 %

Schutzstatus und Beziehung zu anderen Schutzgebieten und CORINE:

Gebietsnummer

Nummer

FLandesint.-Nr.

Typ

Status

Art

Name

Fläche-Ha

Fläche-%

2723-331

13289091

 

COR

b

 

Fischerhuder Wümmewiesen (nasses Dreieck)

840,00

0

2723-331

1327100059

 

COR

b

 

Niederungen von Fehntjer Tief, Flumme, Timmeler u.

3.184,00

0

2723-331

132920030

 

COR

b

 

Wümme Bremen und Niedersachsen

1.126,00

0

2723-331

2820-401

36

EGV

b

*

Wümmewiesen bei Fischerhude

1.687,71

13

2723-331

2820-401

22

EGV

b

*

Moore bei Sittensen

1.929,47

8

2723-331

2820-301

39

FFH

b

/

Wiestetal, Glindbusch, Borchelsmoor

837,00

0

2723-331

 

 

GRP

b

*

Fischerhuder Wümmeniederung

712,00

0

2723-331

 

 

LBF

b

*

 

0,00

0

2723-331

 

ROW 13

LSG

b

+

Hasteter Wacholder- und Stechginstergebiet

17,51

0

2723-331

 

ROW 1

LSG

b

*

Wümmeniederung unterhalb Rotenburg/W.

1.063,51

12

2723-331

 

VER 055

LSG

b

*

Wümmeniederung mit Dünen und Seitentälern

2.623,97

19

2723-331

 

ROW 20

LSG

b

*

Untere Rodau- und Wiedauniederung

232,58

3

2723-331

 

ROW 18

LSG

b

*

Deepener Wacholdergebiet

96,94

0

2723-331

 

ROW 4

LSG

b

*

Dünenlandschaft am Wehrmeistersee

175,07

0

2723-331

 

ROW 17

LSG

b

+

Vareler Wacholdergebiet

42,00

0

2723-331

 

ROW 14

LSG

b

*

Obere Wümmeniederung

651,00

7

2723-331

 

ROW 6

LSG

b

*

Hasteter Schnuckenheide

23,14

0

2723-331

 

 

NP

b

*

Lüneburger Heide

107.769,26

3

2723-331

 

LÜ 184

NSG

b

+

Hemslinger Moor

314,00

4

2723-331

 

LÜ 63

NSG

b

+

Fährhof

11,45

0

2723-331

 

LÜ 252

NSG

b

*

Tister Bauernmoor

567,07

0

2723-331

 

LÜ 105

NSG

b

+

Schneckenstiege

140,26

2

2723-331

 

LÜ 146

NSG

b

+

Obere Wümmeniederung

1.404,40

16

2723-331

 

LÜ 270

NSG

b

*

Fischerhuder Wümmeniederung

769,83

9

2723-331

 

LÜ 299

NSG

b

+

Veerseniederung

442,00

5

2723-331

 

LÜ 302

NSG

b

+

Kinderberg und Stellbachniederung

261,00

3

2723-331

 

LÜ 47

NSG

b

+

Ekelmoor

639,19

7

2723-331

 

LÜ 19

NSG

b

+

Voßberge

46,47

1

2723-331

 

LÜ 44

NSG

b

+

Heidemoor bei Ottermoor

28,61

0

Legende

Status

Art

b: bestehend

*: teilweise Überschneidung

e: einstweilig sichergestellt

+: eingeschlossen (Das gemeldete Natura 2000-Gebiet umschließt das Schutzgebiet)

g: geplant

-: umfassend (das Schutzgebiet ist größer als das gemeldete Natura 2000-Gebiet)

s: Schattenlisten, z.B. Verbandslisten

/: angrenzend

 

=: deckungsgleich

Bemerkungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Gefährdung (nicht für SDB relevant):

Entwässerung, Gewässerausbau, Nährstoff- und Feinsedimenteinträge in die Gewässer, Artenverarmung von Grünland durch starke Düngung, Umbruch und intensive Nutzung. Anlage von Fischteichen, Aufforstung von Offenlandbiotopen, Torfabbau u. a.

Einflüsse und Nutzungen / Negative Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

A02.01

landwirtschaftliche Nutzungsintensivierung

hoch (starker Einfluß)

 

innerhalb

A04.01

intensive Beweidung

gering (geringer Einfluß)

 

beides

A08

Düngung

hoch (starker Einfluß)

 

beides

A11

andere landwirtschaftliche Aktivitäten

hoch (starker Einfluß)

 

innerhalb

B01

Erstaufforstung auf Freiflächen

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

B02.04

Beseitigung von Tot- und Altholz

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

B07

andere forstwirtschaftliche Aktivitäten

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

C01.03

Torfabbau

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

D01

Straßen, Wege und Schienenverkehr

gering (geringer Einfluß)

 

beides

F01.01

intensive Fischzucht, Intensivierung

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

F02

Fischerei und Entnahme aquatischer Ressourcen (inkl. Beifängen)

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

G01

Sport und Freizeit (outdoor-Aktivitäten)

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

G05

Andere menschliche Eingriffe und Störungen

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

H01.05

Diffuse Verschmutzung von Oberflächengewässern infolge Land- und Forstwirtschaft

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

H04.01

saurer Regen

gering (geringer Einfluß)

 

beides

H04.02

atmogener Stickstoffeintrag

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

H05.01

Abfälle und Feststoffe

gering (geringer Einfluß)

 

innerhalb

J02

anthropogene Veränderungen der hydraulischen Verhältnisse

hoch (starker Einfluß)

 

innerhalb

J02.02.01

limnische Sedimenträumung, Ausbaggerung

gering (geringer Einfluß)

 

innerhalb

J02.05.02

Veränderungen von Lauf und Struktur von Fließgewässern

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

J02.11.02

andere Veränderungen der Sedimentationsraten

hoch (starker Einfluß)

 

beides

J03.02

Anthropogene Verminderung der Habitatvernetzung, Fragmentierung von Habitaten

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

K01.02

Verschlammung, Verlandung

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

K02.01

Veränderungen der Artenzusammensetzung, Suzkession

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

Einflüsse und Nutzungen / Positive Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

B02.01.01

Wiederaufforstung mit einheimischen Gehölzen

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

B02.05

extensive Holzproduktion (Belassen von Tot- und Altholz im Bestand)

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

Management:

Institute

LK Harburg
Kandkreis Harburg

LK Heidekreis
Landkreis Heidekreis

LK Rotenburg
Landkreis Rotenburg

LK Verden
Landkreis Verden

Status: N: Bewirtschaftungsplan liegt nicht vor

Pflegepläne

Maßnahme / Plan

Link

 

Erhaltungsmassnahmen:

 

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie

Code

Name

Fläche (ha)

PF

NP

Daten-Qual.

Rep.

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Jahr

2310

Trockene Sandheiden mit Calluna und Genista [Dünen im Binnenland]

16,3000

 

 

G

A

 

 

1

B

 

 

B

2003

2320

Trockene Sandheiden mit Calluna und Empetrum nigrum [Dünen im Binnenland]

0,2300

 

 

G

C

 

 

1

C

 

 

C

2003

2330

Dünen mit offenen Grasflächen mit Corynephorus und Agrostis [Dünen im Binnenland]

8,8000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2003

3150

Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions

13,0000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2003

3160

Dystrophe Seen und Teiche

57,5000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2006

3260

Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion

38,6000

 

 

G

A

 

 

1

C

 

 

A

2003

4010

Feuchte Heiden des nordatlantischen Raums mit Erica tetralix

13,4000

 

 

G

B

 

 

1

C

 

 

B

2003

4030

Trockene europäische Heiden

1,1000

 

 

M

C

 

 

1

C

 

 

C

2003

5130

Formationen von Juniperus communis auf Kalkheiden und -rasen

2,8000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

C

2003

6230

Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden

13,3000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2003

6410

Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)

1,1000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2003

6430

Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe

29,0000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2006

6510

Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)

139,0000

 

 

G

A

 

 

1

B

 

 

B

2003

7110

Lebende Hochmoore

3,3000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

C

2003

7120

Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore

189,0000

 

 

G

A

 

 

1

C

 

 

B

2006

7140

Übergangs- und Schwingrasenmoore

34,1000

 

 

G

A

 

 

1

B

 

 

B

2006

7150

Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)

0,3000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

C

2003

9110

Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)

27,9000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

C

2006

9160

Subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum]

34,5000

 

 

 

B

1

 

1

B

 

 

C

2003

9190

Alte bodensaure Eichenwälder auf Sandebenen mit Quercus robur

129,0000

 

 

G

B

 

 

1

C

 

 

B

2006

91D0

Moorwälder

579,0000

 

 

G

B

 

 

1

B

 

 

B

2006

91E0

Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)

181,0000

 

 

G

A

 

 

1

A

 

 

B

2003

91F0

Hartholzauenwälder mit Quercus robur, Ulmus laevis, Ulmus minor, Fraxinus excelsior oder Fraxinus angustifolia (Ulmenion minoris)

1,0000

 

 

G

D

 

 

 

 

 

 

 

2003

Artenlisten nach Anh. II  FFH-RL und Anh. I VSch-RL sowie die wichtigsten Zugvogelarten

Taxon

Name

S

NP

Status

Dat.-Qual.

Pop.-Größe

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Biog.-Bed.

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Anh.

Jahr

FISH

Cobitis taenia [Steinbeißer]

 

 

r

kD

r

 

 

1

h

C

 

 

C

II

2014

FISH

Cottus gobio [Groppe]

 

 

r

kD

r

 

 

1

h

C

 

 

C

II

2014

FISH

Lampetra fluviatilis [Flußneunauge]

 

 

r

kD

r

 

 

1

h

C

 

 

C

II

2014

FISH

Lampetra planeri [Bachneunauge]

 

 

r

kD

r

 

 

1

h

C

 

 

C

II

2014

FISH

Misgurnus fossilis [Schlammpeitzger]

 

 

r

kD

v

 

 

1

h

C

 

 

C

II

2014

FISH

Petromyzon marinus [Meerneunauge]

 

 

r

kD

r

 

 

2

h

C

 

 

B

II

2014

FISH

Salmo salar [Lachs (nur im Süßwasser)]

 

 

u

kD

p

 

 

D

 

 

 

 

 

II

2014

MAM

Castor fiber [Biber]

 

 

s

G

1

 

 

1

l

B

 

 

C

II

2014

MAM

Lutra lutra [Fischotter]

 

 

r

G

1 - 5

 

 

2

h

B

 

 

C

II

2014

MAM

Myotis dasycneme [Teichfledermaus]

 

 

b

kD

p

 

 

1

h

B

 

 

C

II

2016

ODON

Leucorrhinia pectoralis [Große Moosjungfer]

 

 

r

G

21 - 50

 

 

1

h

B

 

 

C

II

2017

ODON

Ophiogomphus serpentinus ( = Ophiogomphus cecilia [Grüne Flußjungfer, Grüne Keiljungfer])

 

 

r

kD

p

 

 

1

h

B

 

 

C

II

2015

weitere Arten

Taxon

Code

Name

S

NP

Anh. IV

Anh. V

Status

Pop.-Größe

Grund

Jahr

AMP

RANAARVA

Rana arvalis [Moorfrosch]

 

 

X

 

r

p

g

2015

PFLA

ANTHRAMO

Anthericum ramosum [Ästige Graslilie]

 

 

 

 

r

p

z

2006

PFLA

BROMRAC*

Bromus racemosus [Traubige Trespe]

 

 

 

 

r

p

z

2006

PFLA

CAREAPPR

Carex appropinquata [Schwarzschopf-Segge]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

CARECESP

Carex cespitosa [Rasen-Segge]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

CUSCEPIT

Cuscuta epithymum [Thymian-Seide]

 

 

 

 

r

p

z

2009

PFLA

DACTMA_I

Dactylorhiza majalis ssp. majalis [Gewöhnliches Breitblättriges Knabenkraut]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

ELEOMULT

Eleocharis multicaulis [Vielstengelige Sumpfbinse]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

GENTPNEU

Gentiana pneumonanthe [Lungen-Enzian]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

LATHPALU

Lathyrus palustris [Sumpf-Platterbse]

 

 

 

 

r

p

z

2006

PFLA

RHYNFUSC

Rhynchospora fusca [Braunes Schnabelried]

 

 

 

 

r

p

z

2007

PFLA

SENEPALU

Senecio paludosus [Sumpf-Greiskraut]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

SPARNATA

Sparganium natans [Zwerg-Igelkolben]

 

 

 

 

r

p

z

2003

PFLA

TRICCE_C

Trichophorum cespitosum ssp. cespitosum [Gewöhnliche Rasenbinse i. e. S.]

 

 

 

 

r

p

z

2002

Legende

Grund

Status

e: Endemiten

a: nur adulte Stadien

g: gefährdet (nach Nationalen Roten Listen)

b: Wochenstuben / Übersommerung (Fledermäuse)

i: Indikatorarten für besondere Standortsverhältnisse (z.B. Totholzreichtum u.a.)

e: gelegentlich einwandernd, unbeständig

k: Internationale Konventionen (z.B. Berner & Bonner Konvention ...)

g: Nahrungsgast

l: lebensraumtypische Arten

j: nur juvenile Stadien (z.B. Larven, Puppen, Eier)

n: aggressive Neophyten (nicht für FFH-Meldung)

m: Zahl der wandernden/rastenden Tiere (Zugvögel...) staging

o: sonstige Gründe

n: Brutnachweis (Anzahl der Brutpaare)

s: selten (ohne Gefährdung)

r: resident

t: gebiets- oder naturraumtypische Arten von besonderer Bedeutung

s: Spuren-, Fährten- u. sonst. indirekte Nachweise

z: Zielarten für das Management und die Unterschutzstellung

t: Totfunde, (z.B. Gehäuse von Schnecken, Jagdl. Angaben, Herbarbelege...)

Populationsgröße

u: unbekannt

c: häufig, große Population (common)

w: Überwinterungsgast

p: vorhanden (ohne Einschätzung, present)

 

r: selten, mittlere bis kleine Population (rare)

 

v: sehr selten, sehr kleine Population, Einzelindividuen (very rare)

 

Literatur:

Nr.

Autor

Jahr

Titel

Zeitschrift

Nr.

Seiten

Verlag

NI63235615679496

FFH-Basiserfassung

 

 

 

 

 

 

Dokumentation/Biotopkartierung:

 

Dokumentationslink:

 

Eigentumsverhältnisse:

Bund

0 %

Land

0 %

Kommunen

0 %

Sonstige

0 %

gemeinsames Eigentum/Miteigentum

0 %

Privat

0 %

Unbekannt

0 %