Standardatenbögen/vollständige Gebietsdaten der EU-Vogelschutzgebiete in Niedersachsen


Gebiet

Gebietsnummer:

3521-401

Gebietstyp:

A

Landesinterne Nr.:

V42

Biogeografische Region:

A

Bundesland:

Niedersachsen

Name:

Steinhuder Meer

geografische Länge (Dezimalgrad):

9,3331

geografische Breite (Dezimalgrad):

52,4719

Fläche:

5.327,00 ha

Vorgeschlagen als GGB:

 

Als GGB bestätigt:

 

Ausweisung als BEG:

 

Meldung als BSG:

Juni 2001

Datum der nationalen Unterschutzstellung als Vogelschutzgebiet:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BSG:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BEG:

 

Weitere Erläuterungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Bearbeiter:

 

Erfassungsdatum:

Dezember 1999

Aktualisierung:

April 2015

meldende Institution:

Nds. Landesbetrieb NLWKN (Hannover)

TK 25 (Messtischblätter):

MTB

3422

Neustadt am Rübenberge

MTB

3521

Rehburg

MTB

3522

Wunstorf

Inspire ID:

 

Karte als pdf vorhanden?

nein

NUTS-Einheit 2. Ebene:

DE92

Hannover

DE92

Hannover

DE92

Hannover

Naturräume:

622

Hannoversche Moorgeest

628

Lockumer Geest

naturräumliche Haupteinheit:

D31

Weser-Aller-Flachland

Bewertung, Schutz:

Kurzcharakteristik:

Großer Flachsee im Komplex mit ausgedehnten naturnahen Verlandungszonen und unterschiedlich intensiv genutztem Grünland auf Niedermoor und überwiegend durch Torfabbau beeinträchtigte Hochmoorflächen.

Teilgebiete/Land:

 

Begründung:

Feuchtgebiet internationaler Bedeutung, insbe. für Wasservogelarten, und bedeutender Vogellebensraum für Brutvogelarten ausgedehnter Röhrichte und ungestörter Waldbereiche.

Kulturhistorische Bedeutung:

 

geowissensch. Bedeutung:

 

Bemerkung:

Neuabgrenzung des 1983 gemeldeten Gebietes.

Biotopkomplexe (Habitatklassen):

D

Binnengewässer

52 %

F1

Ackerkomplex

1 %

H

Grünlandkomplexe mittlerer Standorte

3 %

I2

Feuchtgrünlandkomplex auf mineralischen Böden

18 %

J1

Hoch- und Übergangsmoorkomplex

23 %

L

Laubwaldkomplexe (bis 30 % Nadelbaumanteil)

2 %

O

anthropogen stark überformte Biotopkomplexe

1 %

Schutzstatus und Beziehung zu anderen Schutzgebieten und CORINE:

Gebietsnummer

Nummer

FLandesint.-Nr.

Typ

Status

Art

Name

Fläche-Ha

Fläche-%

3521-401

DE 3422-301

94

FFH

b

+

Steinhuder Meer

5.281,00

0

3521-401

 

H1

LSG

b

*

Feuchtgebiet internat. Bedeutung Steinhuder Meer

4.251,00

0

3521-401

 

HA 60

NSG

b

+

Meerbruch

221,00

0

3521-401

 

HA 27

NSG

b

+

Hagenburger Moor

193,00

0

3521-401

 

HA 154

NSG

b

+

Wunstorfer Moor

657,00

0

3521-401

 

HA 190

NSG

b

+

Meerbruchwiesen

1.001,00

0

3521-401

 

HA 30

NSG

b

+

Ostufer Steinhuder Meer

363,00

0

3521-401

 

HA 59

NSG

b

+

Wulveskuhlen

41,00

0

3521-401

 

6

RAM

b

*

Steinhuder Meer

5.730,00

0

Legende

Status

Art

b: bestehend

*: teilweise Überschneidung

e: einstweilig sichergestellt

+: eingeschlossen (Das gemeldete Natura 2000-Gebiet umschließt das Schutzgebiet)

g: geplant

-: umfassend (das Schutzgebiet ist größer als das gemeldete Natura 2000-Gebiet)

s: Schattenlisten, z.B. Verbandslisten

/: angrenzend

 

=: deckungsgleich

Bemerkungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Gefährdung (nicht für SDB relevant):

Erholungsnutzung,insbes. Wassersport, Bebauung der Uferzone, Entwässerung, Torfabbau, Schlammdeponie, Gewässerverschmutzung, Nutzungsaufgabe von Feuchtgrünland, Störungen, Jagd, Fischerei, Flugverkehr.

Einflüsse und Nutzungen / Negative Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

A03.03

Brache/ ungenügende Mahd

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

E01

Siedlungsgebiete, Urbanisation

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

F02.01

Berufsfischerei mit passiven Fanggeräten

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

innerhalb

G01.01

Wassersport

hoch (starker Einfluß)

 

innerhalb

G01.02

Wandern, Reiten, Radfahren (nicht motorisiert)

hoch (starker Einfluß)

 

innerhalb

H01

Verschmutzung von Oberflächengewässern (limnisch, terrestrisch, marin & Brackgewässer)

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

beides

J02

anthropogene Veränderungen der hydraulischen Verhältnisse

hoch (starker Einfluß)

 

beides

Einflüsse und Nutzungen / Positive Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

 

Management:

Institute

LK Nienburg
Landkreis Nienburg

LK Schaumburg
Landkreis Schaumburg

Region Hannover
Region Hannover

Status: N: Bewirtschaftungsplan liegt nicht vor

Pflegepläne

Maßnahme / Plan

Link

 

Erhaltungsmassnahmen:

 

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie

Code

Name

Fläche (ha)

PF

NP

Daten-Qual.

Rep.

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Jahr

 

Artenlisten nach Anh. II  FFH-RL und Anh. I VSch-RL sowie die wichtigsten Zugvogelarten

Taxon

Name

S

NP

Status

Dat.-Qual.

Pop.-Größe

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Biog.-Bed.

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Anh.

Jahr

AVE

Acrocephalus schoenobaenus [Schilfrohrsänger]

 

 

n

G

14

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2013

AVE

Anas acuta [Spießente]

 

 

m

G

185

 

 

2

h

B

 

 

B

VR-Zug

2010

AVE

Anas acuta [Spießente]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

2

h

B

 

 

A

VR-Zug

2012

AVE

Anas clypeata [Löffelente]

 

 

m

G

465

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2014

AVE

Anas crecca [Krickente]

 

 

w

G

521

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Anas penelope [Pfeifente]

 

 

m

G

430

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2011

AVE

Anas platyrhynchos [Stockente]

 

 

w

G

5.045

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Anas platyrhynchos [Stockente]

 

 

n

M

50 - 100

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Anas querquedula [Knäkente]

 

 

n

G

12

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

1999

AVE

Anas querquedula [Knäkente]

 

 

m

G

120

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2014

AVE

Anas strepera [Schnatterente]

 

 

m

G

255

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2011

AVE

Anas strepera [Schnatterente]

 

 

n

G

20

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Anser albifrons [Blässgans]

 

 

w

G

14.000

 

 

2

h

B

 

 

A

VR-Zug

2014

AVE

Anser anser [Graugans]

 

 

m

G

2.795

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2011

AVE

Anser fabalis [Saatgans]

 

 

w

G

1.435

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2011

AVE

Ardea cinerea [Graureiher]

 

 

m

G

44

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Aythya ferina [Tafelente]

 

 

w

G

336

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2010

AVE

Aythya ferina [Tafelente]

 

 

n

G

4

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2013

AVE

Aythya fuligula [Reiherente]

 

 

n

G

8

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2013

AVE

Aythya fuligula [Reiherente]

 

 

w

G

230

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2011

AVE

Botaurus stellaris [Rohrdommel]

 

 

w

G

1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2010

AVE

Bucephala clangula [Schellente]

 

 

m

G

89

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2011

AVE

Caprimulgus europaeus [Ziegenmelker]

 

 

n

G

31

 

 

1

h

B

 

 

A

VR

2014

AVE

Chlidonias niger [Trauerseeschwalbe]

 

 

m

G

36

 

 

1

m

B

 

 

B

VR

2014

AVE

Circus cyaneus [Kornweihe]

 

 

m

G

2

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Crex crex [Wachtelkönig]

 

 

n

G

15

 

 

1

w

B

 

 

B

VR

2014

AVE

Cygnus columbianus bewickii [Zwergschwan]

 

 

m

G

26

 

 

D

s

B

 

 

B

VR

2006

AVE

Cygnus cygnus [Singschwan]

 

 

w

G

3

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Cygnus olor [Höckerschwan]

 

 

n

G

6

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2006

AVE

Cygnus olor [Höckerschwan]

 

 

w

G

52

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Dendrocopos medius [Mittelspecht]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Dryocopus martius [Schwarzspecht]

 

 

n

G

7

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Fulica atra [Blässhuhn]

 

 

m

G

123

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2011

AVE

Fulica atra [Blässhuhn]

 

 

n

M

30 - 50

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Gallinago gallinago [Bekassine]

 

 

m

G

316

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Gallinago gallinago [Bekassine]

 

 

n

G

21

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Grus grus [Kranich]

 

 

n

G

8

 

 

1

w

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Haliaeetus albicilla [Seeadler]

 

 

n

G

1

 

 

1

w

B

 

 

A

VR

2014

AVE

Lanius collurio [Neuntöter]

 

 

n

G

62

 

 

1

h

B

 

 

B

VR

2014

AVE

Larus argentatus [Silbermöwe]

 

 

m

G

1.800

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Larus canus [Sturmmöwe]

 

 

m

G

450

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Larus fuscus [Heringsmöwe]

 

 

m

G

1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Larus marinus [Mantelmöwe]

 

 

m

G

2

 

 

1

s

B

 

 

C

VR-Zug

2011

AVE

Larus minutus ( = Hydrocoloeus minutus [Zwergmöwe])

 

 

m

G

7

 

 

1

h

B

 

 

C

VR

2014

AVE

Larus ridibundus [Lachmöwe]

 

 

m

G

2.050

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Limosa limosa [Uferschnepfe]

 

 

m

G

1

 

 

1

m

B

 

 

C

VR-Zug

2010

AVE

Limosa limosa [Uferschnepfe]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Locustella luscinioides [Rohrschwirl]

 

 

n

G

11

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2014

AVE

Mergus albellus ( = Mergellus albellus [Zwergsäger])

 

 

w

G

365

 

 

2

h

B

 

 

A

VR

2014

AVE

Mergus merganser [Gänsesäger]

 

 

w

G

740

 

 

2

h

B

 

 

A

VR-Zug

2010

AVE

Milvus migrans [Schwarzmilan]

 

 

n

G

5 - 6

 

 

1

w

B

 

 

A

VR

2013

AVE

Milvus milvus [Rotmilan]

 

 

n

G

6 - 8

 

 

1

w

B

 

 

B

VR

2013

AVE

Numenius arquata [Großer Brachvogel]

 

 

m

G

15

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Numenius arquata [Großer Brachvogel]

 

 

n

G

3

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Oenanthe oenanthe [Steinschmätzer]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Pandion haliaetus [Fischadler]

 

 

n

G

3

 

 

1

w

B

 

 

A

VR

2014

AVE

Phalacrocorax carbo sinensis [Kormoran (Mitteleuropa)]

 

 

m

G

776

 

 

1

m

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Philomachus pugnax [Kampfläufer]

 

 

m

G

56

 

 

1

h

B

 

 

A

VR

2014

AVE

Picus canus [Grauspecht]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

1

n

B

 

 

B

VR

2014

AVE

Podiceps cristatus [Haubentaucher]

 

 

w

G

738

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2010

AVE

Porzana porzana [Tüpfelsumpfhuhn]

 

 

n

G

5

 

 

1

h

B

 

 

B

VR

2014

AVE

Rallus aquaticus [Wasserralle]

 

 

n

G

111

 

 

1

h

B

 

 

A

VR-Zug

2014

AVE

Saxicola rubetra [Braunkehlchen]

 

 

n

G

0 - 1

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Saxicola torquata ( = Saxicola rubicola [Schwarzkehlchen])

 

 

n

G

43

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2014

AVE

Tringa nebularia [Grünschenkel]

 

 

m

G

12

 

 

1

m

B

 

 

C

VR-Zug

2011

AVE

Tringa totanus [Rotschenkel]

 

 

m

G

4

 

 

1

m

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Tringa totanus [Rotschenkel]

 

 

n

G

4

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Vanellus vanellus [Kiebitz]

 

 

m

G

650

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

AVE

Vanellus vanellus [Kiebitz]

 

 

n

G

48

 

 

1

h

B

 

 

C

VR-Zug

2014

weitere Arten

Taxon

Code

Name

S

NP

Anh. IV

Anh. V

Status

Pop.-Größe

Grund

Jahr

 

Legende

Grund

Status

e: Endemiten

a: nur adulte Stadien

g: gefährdet (nach Nationalen Roten Listen)

b: Wochenstuben / Übersommerung (Fledermäuse)

i: Indikatorarten für besondere Standortsverhältnisse (z.B. Totholzreichtum u.a.)

e: gelegentlich einwandernd, unbeständig

k: Internationale Konventionen (z.B. Berner & Bonner Konvention ...)

g: Nahrungsgast

l: lebensraumtypische Arten

j: nur juvenile Stadien (z.B. Larven, Puppen, Eier)

n: aggressive Neophyten (nicht für FFH-Meldung)

m: Zahl der wandernden/rastenden Tiere (Zugvögel...) staging

o: sonstige Gründe

n: Brutnachweis (Anzahl der Brutpaare)

s: selten (ohne Gefährdung)

r: resident

t: gebiets- oder naturraumtypische Arten von besonderer Bedeutung

s: Spuren-, Fährten- u. sonst. indirekte Nachweise

z: Zielarten für das Management und die Unterschutzstellung

t: Totfunde, (z.B. Gehäuse von Schnecken, Jagdl. Angaben, Herbarbelege...)

Populationsgröße

u: unbekannt

c: häufig, große Population (common)

w: Überwinterungsgast

p: vorhanden (ohne Einschätzung, present)

 

r: selten, mittlere bis kleine Population (rare)

 

v: sehr selten, sehr kleine Population, Einzelindividuen (very rare)

 

Literatur:

Nr.

Autor

Jahr

Titel

Zeitschrift

Nr.

Seiten

Verlag

 

Dokumentation/Biotopkartierung:

 

Dokumentationslink:

 

Eigentumsverhältnisse:

Bund

0 %

Land

0 %

Kommunen

0 %

Sonstige

0 %

gemeinsames Eigentum/Miteigentum

0 %

Privat

0 %

Unbekannt

0 %